Programm 2021

Auch bei den diesjährigen Umwelttagen gibt es wieder allerlei spannende Attrakionen. Vorträge, Führungen oder auch Erlebnisse, bei denen man aktiv beteiligt ist. Die Umwelttage bieten wieder einen bunten Strauß rund um das Thema Klimaschutz.

Foto: Klimaschutzagentur
Foto: Klimaschutzagentur

14. bis 16. Oktober 2021

Umwelttage Weserbergland – Der Podcast

2021 heißt es ‚Sofa statt Bürgergarten‘ – der Tag der Umwelt bekommt in diesem Jahr ein neues Format. Er findet nicht wie gewohnt im Hamelner Bürgergarten statt, sondern bei seinen Gästen zuhause auf dem Sofa oder überall dort, wo es ihnen gefällt. Radio aktiv lädt Beteiligte der Umwelttage, die sonst auf dem Rasen für Information und Austausch bereitstehen, zu sich ins Studio. Die elektroma, die Stadtwerke Hameln, die Unverpackt-Läden im Weserbergland und andere werden mit den Redakteur:innen im Umwelttage-Podcast darüber sprechen, welchen Beitrag sie für eine klimafreundliche Zukunft im Weserbergland leisten. Alle Folgen sind ab 14. Oktober 2021 unter www.radio-aktiv.de und überall dort, wo es Podcasts gibt, zu hören.


Foto: Lutz Reimann
Foto: Lutz Reimann

DONNERSTAG, 14. Oktober 2021

14.30 bis 17.00 Uhr
VORTRAG UND BEGEHUNG, mit Anmeldung

Ort: elektroma GmbH, Reimerdeskamp 51, 31787 Hameln

CO2-freie elektroma! Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit passen zusammen

Die elektroma GmbH stellt im Rahmen eines Vortrags und anschließender Betriebsbegehung ihren Weg zur CO2-Neutralität vor und zeigt dabei vor allem, dass jeder Schritt nicht nur etwas für das Klima tut, sondern auch wirtschaftlich ist. Mit dem Bau einer 570 kWp-Photovoltaikanlage, dem Bau einer Wärmepumpenheizung und –kühlung, dem Beginn der Umstellung ihres Fuhrparks mit 60 Fahrzeugen auf Elektromobilität sowie der Auswahl eines Last- und Lademanagements und der Planung eines Batteriespeichers hat das Hamelner Dienstleistungsunternehmen für Elektrotechnik bereits einiges angeschoben, um klimaneutral zu werden. Der Vortrag richtet sich insbesondere an Gewerbetreibende und liefert interessante Impulse und Motivation, sich ebenfalls auf den Weg zur Klimaneutralität zu machen.

Anmeldung

Um Anmeldung per E-Mail s.riechert@elektroma.de  wird gebeten.


Foto: Karin Hänel
Foto: Karin Hänel

DONNERSTAG, 14. Oktober 2021

15.00 bis 17.00 Uhr
ERKUNDUNGSGANG IM SCHULGARTEN MIT EINFÜHRUNG INS KLIMAFREUNDLICHE GÄRTNERN MIT TERRA PRETA, mit Anmeldung

Ort: Einsteins Schulgarten, Kleingartenkolonie „Abendfrieden“ (Rosenweg), Am Borberg 1, 31787 Hameln

Klimafreundlich gärtnern mit der Terra Preta

Die Garten-AG des Albert-Einstein-Gymnasiums führt Interessierte durch ihren Schulgarten, in dem ökologischer Gemüseanbau betrieben und viel für Wildbienen und die Förderung der Artenvielfalt getan wird. Weiterhin zeigen Einsteiner Schüler*innen in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Terra Preta, wie man mit einem Pyrolyseofen Pflanzkohle und dann eine Terra Preta herstellt, mit der klimafreundlich gegärtnert werden kann. Die Wärme der Öfen wird zum Crêpesbacken oder zur Popcornherstellung genutzt! Die Crêpes dürfen selbstverständlich probiert werden.

Anmeldung

Um Anmeldung per E-Mail an karin.haenel@ae-gym.de wird gebeten.


Foto: John Turnbull
Foto: John Turnbull

DONNERSTAG, 14. Oktober 2021

17.00 bis 19.00 Uhr
WALDEXKURSION, mit Anmeldung

Ort: am Schützenhaus, Klütstraße, 31785 Hameln (52.103992, 9.327862 am Waldrand)

„Pferde stärken“ – alte Techniken für neue Wege in der Forstwirtschaft

Unser Wald leidet unter den Folgen des Klimawandels. Das Problematische daran: mit seinen vielfältigen Funktionen ist der Wald enorm wichtig, um gerade zur Lösung vieler Probleme im Zuge des Klimawandels beizutragen. Ein Teufelskreis. Wie zukünftig mit dem Stadtwald umgegangen werden soll, um genau diese wichtigen Funktionen wieder zu fördern, wurde im Rahmen des von der EU geförderten Leader-Projekts „Pferde stärken“ erforscht. Eine entscheidende Rolle in der Forstwirtschaft der Zukunft spielen nämlich auch alte Techniken, wie das Pferderücken, in Kombination mit modernen Maschinen. Bei dieser Waldexkursion erfahren Interessierte von Hamelns Forstamtsleiter Carsten Bölts unter anderem alles Wissenswerte über dieses Forschungsprojekt und dessen Ergebnisse.

Anmeldung

Um Anmeldung per E-Mail an forst@hameln.de wird gebeten.


Foto: Stadtwerke Hameln

DONNERSTAG, 14. Oktober 2021

18.00 bis 19.30 Uhr
ONLINE-VORTRAG, mit Anmeldung

Aus Sonne wird Strom – warum sich eine eigene PV-Anlage lohnt

Im Rahmen der Energietreff-Reihe der Stadtwerke Hameln informiert Dipl.-Ing. Dirk Hufnagel mit seinem Vortrag „Aus Sonne wird Strom“ über Photovoltaikanlagen und warum sich diese lohnen. Sonnenenergie ist umweltfreundlich und nachhaltig. Der produzierte Strom vom Dach kann zugleich für den Haushalt „darunter“ genutzt werden. Aber was passiert eigentlich abends und nachts – ohne Sonnenstrom vom Dach? Und sind Photovoltaik-Speicher auch die ultimative Lösung für die Energiewende? Außerdem beantwortet Dipl.-Ing. Dirk Hufnagel Fragen zu den Bestandteilen und Kosten einer PV-Anlage und wie viel Geld diese für den Strombezug einspart sowie zu möglichen Fördermitteln.

Anmeldung

Um Anmeldung wird gebeten unter 05151-788 153 oder per E-Mail an energietreff@gws.de.


Foto: LosesGlück, Jaqueline Hein
Foto: LosesGlück, Jaqueline Hein

FREITAG, 15. Oktober 2021

10.00 bis 13.00 Uhr und 15.00 bis 18.00 Uhr
TAG DER OFFENEN TÜR

Ort: LosesGlück Unverpackt Laden, Amselweg 1, 31855 Aerzen

Einblick in das unverpackte Einkaufen

Einer der größten Plastikmüllverursacher ist das Verpackungsmaterial, in das unsere Nahrungsmittel und Hygieneprodukte eingepackt werden. Wie man das eigene Einkaufsverhalten umweltfreundlicher gestalten kann, zeigen Unverpackt-Läden, die an Tante Emma von früher erinnern. Einer dieser Läden ist „LosesGlück“ in Aerzen, welcher seine Türen für alle Interessierten öffnet. Wer sich umschauen, informieren und eine Käsekostprobe eines regionalen Lieferanten (Milchschafhof am Lüningsberg aus Grupenhagen) genießen möchte, ist hier genau richtig. Um den Umstieg in ein unverpacktes Leben zu erleichtern, kann man exklusiv an diesem Tag der offenen Tür für 15€ ein Starter-Paket inkl. Infomaterial im Wert von 25€ erwerben, mit dem Dinge aus Plastik schnell ausgetauscht werden können.

Zu den genannten Öffnungszeiten kann man jederzeit vorbeischauen. Eine Anmeldung ist nicht nötig.


Foto: Stadtbücherei Hameln

FREITAG, 15. Oktober 2021

16.00 bis 16.30 Uhr
BILDERBUCHKINO, mit Anmeldung

Ort: Stadtbücherei Hameln, Sudetenstraße1, 31785 Hameln, Veranstaltungsraum 2.OG

„Wie wir Schmetterling und Biene in unseren Garten locken“ – eine Sachgeschichte für kleine Entdecker*innen

Sophie besucht ihre Tante gerne. In ihrem verwunschenen Garten mitten in der Stadt lässt sich zwischen all den Bäumen, Büschen und Blumen prima Versteck spielen. Und es gibt so viele Schmetterlinge und Bienen. Wovon werden die wohl angelockt? Die Sachgeschichte für kleine Entdecker*innen wird vorgelesen und gezeigt im Bilderbuchkino für Kinder ab 4 Jahren. Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 10 Personen begrenzt.

Anmeldung

Um Anmeldung per E-Mail an Birgit von Harten (von.harten@hameln.de) wird gebeten.


Foto: Frank Herrmann
Foto: Frank Herrmann

FREITAG, 15. Oktober 2021

18.00 bis 19.30 Uhr
ONLINE-VORTRAG, mit Anmeldung

Geld regiert die Welt -  aber bitte fair, grün und nachhaltig!

Wissen Sie, was Ihr Geld gerade macht? Finanziert es die Herstellung von Waffen, Kohlekraftwerken und Palmölplantagen oder unterstützt es Solarkraft, Bildungsprojekte und Fairen Handel? Der Online-Vortrag von Frank Herrmann gibt nicht nur einen Überblick, wie wir fairer, ökologischer und nachhaltiger mit Geld umgehen können, sondern stellt auch unser Wirtschafts- und Finanzmodell in Frage. Frank Herrmann ist einer der beiden Autoren des Einkaufratgebers „Fair einkaufen-aber wie?“. Sein Buch "FAIRreisen - Handbuch für alle, die umweltbewusst unterwegs sein wollen" wurde 2017 auf der weltgrößten Reisemesse ITB in Berlin mit dem ITB BuchAward für das beste touristische Fachbuch ausgezeichnet. Der Betriebswirt hat viele Jahre Mittel- und Südamerika gelebt, wo er unter anderem als Entwicklungsexperte und Reiseleiter tätig war. Frank Herrmann reist regelmäßig in Länder des globalen Südens, um sich ein unabhängiges Bild über die Zustände vor Ort zu machen und Material für seine Vortragsveranstaltungen zu sammeln. Er ist begeisterter Radfahrer und Erfinder der „Fairen Biketour“, einer Kombination aus Fahrradtour und Vorträgen zu nachhaltigen Themen, die 2021 zum 6. Mal stattfindet. Mit seinen Vorträgen erreicht Frank Herrmann seit vielen Jahren Tausende Zuhörer.  

Anmeldung

Eine Anmeldung per E-Mail an campe@klimaschutzagentur.org ist erforderlich. Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 100 begrenzt. Nach der Anmeldung bekommen die Teilnehmenden die Online-Zugangsdaten per E-Mail zugeschickt.


Foto: Klimaschutzagentur
Foto: Klimaschutzagentur

FREITAG, 15. Oktober 2021

20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr
POETRY SLAM, VVK und Abendkasse

Ort: Sumpfblume, Am Stockhof 2a, 31785 Hameln

Dichterschlacht im Zeichen der Umwelt

Fünf Poet*innen, je zwei Texte, ein Mikro und ein Ziel: mit Witz und Wortgewandtheit die Herzen der Zuschauer*innen erobern und mit der eigenen Performance die Dichterschlacht der Umwelttage Weserbergland gewinnen. Dabei geben sie in zwei Runden ihr Bestes. In Runde 1 erwarten die Gäste starke Texte zu Umwelt- und Klimathemen. In Runde 2 haben die Poet*innen freie Wahl und können ihre Lieblingstexte zum Besten geben. Zum Schluss gibt es noch ein Stechen der beiden Punktbesten. Wer am Ende Umwelt-Poet*in des Abends ist, entscheidet natürlich das Publikum. Durch den Abend führt wie immer Slam-Moderator Gerrit Wilanek.

 

Ans Mikrofon treten an diesem Abend:
Lippi Punkstrumpf
Jessy James LaFleur
Janina Mau
Stoffl
Björn H. Katzur

VVK-Preis: 8 Euro zzgl. Gebühr
Abendkasse: 12 Euro

Bei dieser Veranstaltung wird es nur Doppelplätze geben (2 Stühle nebeneinander). Man kann aber natürlich auch alleine kommen. Das Ticketkontingent ist vorerst auf 100 Plätze limitiert! Tickets sind an allen gängigen VVK-Stellen sowie auf www.sumpfblume.de/poetry-slam-dichterschlacht-im-zeichen-der-umwelt erhältlich.

Es gilt die „Drei-G-Regel“ und bis zum Platz muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Bei Einlass werden die Kontaktdaten erfasst.

Der Poetry Slam wird im Rahmen der Umwelttage Weserbergland in Kooperation mit der Sumpfblume veranstaltet.


Foto: Unsplash_KotoKyoto
Foto: Unsplash_KotoKyoto

SAMSTAG, 16. Oktober 2021

10.00 bis 12.00 Uhr
UPCYCLING WORKSHOP

Ort: Stadtbücherei Hameln, Sudetenstraße1, 31785 Hameln, EG links neben der Anmeldung

Aus Alt mach Neu

Im Upcycling Workshop zeigt die Ländliche Erwachsenenbildung (LEB), wie aus Haushaltsmüll wie alter Kleidung oder Glasflaschen, etwas Neues oder Nützliches entstehen kann. Wer ein altes T-Shirt oder einen Glasbehälter (ohne Pfand, mit Deckel) zu Hause hat, kann diese Materialien natürlich gern mitbringen Ansonsten stellt die LEB auch Material zur Verfügung (Achtung: begrenzter Vorrat!). Kinder können währenddessen eine Geschichte zum Thema Natur und Umwelt mit dem Lernroboter BlueBot erleben. Spaß für die ganze Familie ist garantiert! Die Zahl der Teilnehmer*innen ist begrenzt auf 6 Erwachsene und 6 Kinder pro Workshop.

Anmeldung

Um Anmeldung wird gebeten per E-Mail an hameln@leb.de.


Foto: Küche 7
Foto: Küche 7

SAMSTAG, 16. Oktober 2021

11.00 bis 15.00 Uhr
OFFENE KÜCHE 7

Ort: Küche 7, „Alte Feuerwache“, Alte Markstraße 7 b, 31785 Hameln

„Reste verwerten & selber machen“ – wie du für dich und deine Familie ruck zuck gesunde und vollwertige Leckereien auf den Tisch zauberst

Jeden Samstag gibt es in der Küche 7 die „Offene Küche“. Diesen Samstag geht es thematisch um Nachhaltigkeit. Aus verschiedenen Gemüsesorten wird ein schnelles Ratatouille gekocht. Dazu gibt es selbst gebackenes frisches Brot aus nur 4 Zutaten. Nebenbei gibt es Tipps, wie man z.B. selbst ganz einfach backen, haltbarmachen oder Gemüse anziehen kann. Im Rahmen der Veranstaltung wird es für die Gäste kleine Probierhäppchen und auch schöne, einfache Rezepte zum Mitnehmen geben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Neugierige Feinschmecker können einfach zwischen 11 und 15 Uhr vorbeischauen, verweilen, zuschauen, Fragen stellen und probieren.


Foto: TowfiquBarbhuiya/Unsplash
Foto: TowfiquBarbhuiya/Unsplash

SAMSTAG, 16. Oktober 2021

15.00 bis 16.30 Uhr
ONLINE-WORKSHOP MIT DIY-TEIL, mit Anmeldung

Nachhaltig im Bad

Ein großer Baustein für den Schutz des Klimas sind unsere alltäglichen Entscheidungen. Wie kaufen wir ein? Welche Verkehrsmittel nutzen wir? Was für Strom fließt durch unsere Steckdosen? Die Komplexität von Nachhaltigkeit kann da leider oft überfordernd und abschreckend wirken.

Dabei lässt sich nachhaltiges Handeln ganz einfach in den Alltag integrieren. Besonders im Badezimmer kann man alte Gewohnheiten leicht durch neue ersetzen, Zeit und vor allem Geld sparen. Wie das geht, zeigt die Klimaschutzagentur Weserbergland im Online-Workshop „Nachhaltig im Bad“. Allgemeine Informationen zu Nachhaltigkeit und herkömmlichen Pflegeprodukten wechseln sich mit vielen hilfreichen Tipps für den Alltag und einer praktischen „Do-it-yourself“-Phase ab, in der gemeinsam zwei Arten von Deos hergestellt werden.

Anmeldung

Wer Lust hat, sich einen Nachmittag ohne erhobenen Zeigefinger mit Nachhaltigkeit zu beschäftigen, kann sich bis zum 10.10.2021 per E-Mail an campe@klimaschutzagentur.org anmelden. Die Teilnahme ist auf 20 Plätze begrenzt.

Nach der Anmeldung bekommen die Teilnehmenden alle Informationen über die benötigten Zutaten und Materialien sowie die Online-Zugangsdaten zur Vorbereitung auf den Workshop zugeschickt.


Foto: John Turnbull
Foto: John Turnbull

SAMSTAG, 16. Oktober 2021

19.00 bis 20.30 Uhr
VORTRAG

Ort: Stadtbücherei Hameln, Sudetenstraße1, 31785 Hameln, Veranstaltungsraum 2.OG

Was bedeutet Klimarisiko?

Welche Veränderungen bringt der Klimawandel mit sich und wie können oder wollen wir darauf reagieren? Eric Scheunemann und die Parents for Future aus Hameln laden ein zu einer kleinen Exkursion in den Bereich der Möglichkeiten in Form eines interaktiven Vortrags.  

Anmeldung

Um Anmeldung per E-Mail an e-scheune@gmx.net wird gebeten.