Bottom

    Neues aus Hameln

    Medieninteresse an Plan zur Innenstadt-Rettung

    Hameln handelt – und macht Schlagzeilen

    mehr
    Im Kampf gegen gleich zwei Plagen

    Rattenfänger-Freilichtspiel trotzt Corona

    Bürgeramt, Wohngeldstelle & Co.

    Ins Rathaus nur mit Termin und Maske

    Alles Wichtige auf einen Blick

    Corona-Virus: Aktuelle Infos

    Aus unseren Pressemitteilungen ...

    Produktion von "Erneuerbaren Energien" toppt Bedarf

    Der Energiebericht der Stadtwerke Hameln zeigt ein erfreuliches Ergebnis: Im Strom-Netzgebiet der Stadtwerke Hameln - Hameln, Coppenbrügge, Aerzen, Salzhemmendorf, Emmerthal und Hessisch Oldendorf - haben die „Erneuerbaren“ aus Wind, Wasserkraft, Sonne und Biomasse bereits mehr Energie erzeugt als vor Ort benötigt wurde.

    Kein Lockdown-Stillstand im Museum

    Seit November ist das Museum Hameln bereits geschlossen. Was bedeutet das für den Museumsbetrieb und wie arbeitet das Team im Lockdown weiter? „Auch wenn Ausstellungen und Veranstaltungen immer die größte Sichtbarkeit nach außen haben, so ist die Vermittlung an das Publikum nur eine von vier Grundaufgaben des Museums. Die anderen drei sind Sammeln, Bewahren und Erforschen“, sagt Museumsleiter Stefan Daberkow.

    Geprüft und für barrierefrei befunden

    Einen Urlaubsort und seine Attraktionen einfach so auswählen? Das ist für Menschen mit Beeinträchtigung nicht immer so einfach möglich. Sie müssen planen. Gibt es vor Ort einen Aufzug? Darf ich meinen Assistenzhund mitbringen? Gibt es unüberwindbare Stufen? Hameln hat zwei seiner Veranstaltungshallen nun prüfen und zertifizieren lassen. Mit Erfolg: Beide gelten offiziell als "Barrierefreiheit geprüft".

    Der Kastanienwall wird wieder grün

    Das Thema hat im Jahr 2019 hohe Wellen geschlagen: Die Kastanien am Kastanienwall in Hameln mussten gefällt werden. Sie litten unter einem Bakterium- und Pilzbefall und waren nicht mehr zu retten. Seither gibt die Straße ein eher trostloses Bild ab. Doch nun kommt Bewegung in die Sache: Ab Montag, 1. März, lässt die Stadt umfangreiche Arbeiten an Leitungen, Baumwurzeln und dem Gehweg auf der Rathausseite ausführen. Und ganz wichtig – es werden neue Bäume gepflanzt.