Bottom

    Neues aus Hameln

    Neue Saison startet am 12. Mai 2019

    Winterpause für das Freilichtspiel

    mehr
    Südbad schließt - Hallenbad öffnet

    Bye-bye Sommer: Freibadzeit geht zu Ende

    Vorverkauf zum Musical mehr als erfolgreich

    "Medicus" knackt die 10.000-Marke

    Stadt lädt am 25. September zum zweiten Bürgerforum ein

    Alle Augen auf den Basberg

    Aus unseren Pressemitteilungen ...

    Hameln erreicht 3. Platz im Papieratlas-Städtewettbewerb

    Hameln wurde heute im Bundesumweltministerium in Berlin für seinen vorbildhaften Einsatz von Recyclingpapier gewürdigt. Die Stadt setzt in der Verwaltung zu 100 Prozent Papier mit dem Blauen Engel ein und erreichte den dritten Platz im Papieratlas-Städtewettbewerb der Initiative Pro Recyclingpapier (IPR). Ebenfalls auf dem dritten Platz liegt die Stadt Bottrop.

    Bürenstraße ab jetzt Einbahnstraße

    Es ist ein Thema, das sowohl Anwohner als auch Verwaltung beschäftigt. Der „Schleichweg“ zwischen Bürenstraße und Kaiserstraße. Die Stadt wird ab Montag, 24. September, eine Einbahnstraßenregelung für Teile der Bürenstraße testen. Autofahrer haben dann nur noch die Möglichkeit, aus der Bürenstraße in den Ostertorwall einzubiegen. Die Einfahrt vom Ostertorwall in die Bürenstraße ist nicht mehr möglich.

    Geänderte Öffnungszeiten im Hallenbad

    Für die Dauer der niedersächsischen Herbstferien passt das Hallenbad Einsiedlerbach seine Öffnungszeiten an. Auch der bevorstehende Tag der Deutschen Einheit hat seine Auswirkungen auf den Einlass ins Hallenbad. Wer also im warmen Wasser seine Bahnen ziehen möchte, sollte zuvor nochmal einen Blick in die temporären Öffnungszeiten werfen.

    Zwei neue Beratungsangebote in der Nordstadt

    Im Rahmen des Sanierungsmanagements Nordstadt starten die Stadt Hameln und die Klimaschutzagentur Weserbergland exklusiv für Bewohner dieses Stadtteils mit zwei neuen Aktionen durch. Die kostenlosen Beratungsangebote „Haushaltsenergieberatung“ und „Solar-Check plus“ richten sich dabei sowohl an Mieter als auch Hausbesitzer aus der Nordstadt.