Das Integriertes Stadtentwicklungskonzept für Hameln

Nach dem sehr erfolgreichen Bürgerbeteiligungsprozess „Hameln2030“ fasste der Rat der Stadt Hameln am 15. November 2017 den ergänzenden Beschluss, auf der Grundlage der Ergebnisse ein neues Integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK) aufzustellen. Ziel des ISEK ist es, eine gesamtstädtische kommunale Handlungsstrategie für die nächsten zehn Jahre zu erarbeiten.

Damit dieses Konzept erfolgreich mit Leben gefüllt wird, ist es wichtig, dass es auf den Meinungen und Ideen der gesamten Stadtgesellschaft beruht. Aus diesem Grund ist ein hohes Maß an Beteiligung notwendig. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Hameln brachten sich aktiv und vielfältig im Rahmen des Prozesses „Hameln2030“ ein. Die hier erarbeiteten Ergebnisse werden ein fester Bestandteil des künftigen ISEK sein. Neben der Beteiligung der Öffentlichkeit lebt ein ISEK auch von politischer Beteiligung, zu der wir Sie herzlich einladen.

Was ist ein ISEK?

Ein ISEK ist ein gebietsbezogenes Planungs- und Steuerungsinstrument für lokal an-gepasste Lösungsansätze. Mit diesem Instrument nehmen Städte und Gemeinden eine aktive und steuernde Rolle ein. 

  • dient der Informations- und Entscheidungsgrundlage
  • schafft eine kommunale Handlungsstrategie
  • formuliert ein Leitbild
  • entwickelt Ziele und Projekte
  • führt alle Fachplanungen zusammen
  • ist ein gesamtstädtisches Konzept
  • dient als Fördergrundlage

Wie läuft das ISEK ab?

  • Bestandsanalyse
  • SWOT-Analyse
  • Entwicklung Leitbild
  • Finalisierung Leitbild
  • Maßnahmen und Finanzierungsübersicht

Derzeit befinden wir uns in Stufe 2, Bestandsanalyse (Stand März 2019)