Das A in Hameln kann's

Die Altstadt umfasst das Gebiet innerhalb der Wälle und das Werder. Aktuell leben hier etwas mehr als 2.000 Menschen. Eine wichtige Aufgabe für die Zukunft ist es, die historische Bausubstanz zu erhalten und dafür zu sorgen, dass die Altstadt weiterhin ein attraktiver Wohnort für unterschiedliche Bevölkerungsgruppen bleibt.

Für eine positive Entwicklung der Hamelner Altstadt sind soziale Aspekte von großer Bedeutung. Hier setzt die Gemeinwesenarbeit an, die neben dem Quartiersmanagement die zweite Säule des Projekts „Hameln kann’s“ bildet. Durch zahlreiche Maßnahmen sollen die Nachbarschaften gestärkt, das soziale Miteinander verbessert und die Bewohnerinnen und Bewohner aktiviert werden, sich für ihr Quartier zu engagieren.

Nach einer umfangreichen aktivierenden Bewohnerbefragung im Jahr 2017 liegt der Schwerpunkt von „Hameln kann’s“ in der Altstadt nun auf zahlreichen kleineren und größeren Veranstaltungen und Gruppenangeboten, die oft in Kooperation mit zahlreichen anderen Institutionen durchgeführt werden. Dazu gehören z. B. Picknickveranstaltungen und Flohmärkte, ein Spielplatzorientierungslauf, ein Eritrea-Kulturabend, der Aktionstag „Bleib sauber, Altstadt!“ und ein Lebendiger Adventskalender. Hinzu kommen diverse regelmäßige Veranstaltungen wie der wöchentlich stattfindende internationale Treff, ein Pop-up-Café in der Stadtbücherei und ein monatliches Altstadtabendbrot. Für die Zukunft ist geplant, den stillgelegten Spielplatz im Himmelreich im Rahmen einer Nachbarschaftsinitiative wieder zu nutzen. Viele Themen rund um die Altstadt werden mehrmals pro Jahr beim 2018 gegründeten Altstadtgespräch diskutiert, welches sowohl für Bewohnerinnen und Bewohner als auch für Vertreterinnen und Vertreter von in der Altstadt tätigen Einrichtungen offen ist.