Die Bestätigung über Ihren Wohnort

Auf persönliche oder schriftliche Anfrage stellt Ihnen das Bürgeramt eine Aufenthalts- oder Meldebescheinigung aus.

Wie gehen Sie vor?

Stellen Sie oder eine von Ihnen bevollmächtigte Person im Bürgeramt mündlich oder schriftlich einen Antrag.
Telefonische Anträge dürfen wir leider nicht bearbeiten. Die Gebühr beträgt 7,50 Euro. Bei schriftlichen Anträgen überweisen Sie die Gebühren bitte vorab unter Angabe des Kassenzeichens 999924 auf folgendes Konto: IBAN DE04 2545 0001 0000 0016 36, BIC NOLADE21HMS; einen entsprechenden Beleg fügen Sie bitte Ihrem Antrag bei.

Nach Nr. 63 der Allgemeinen Gebührenordnung ist für jede einfache Meldebescheinigung eine Verwaltungsgebühr von 7,50 Euro zu erheben. Diese enthält folgende Daten: Familienname, frühere Namen, Vornamen, Geburtsdatum, Geburtsort, derzeitige Anschrift und die letzte Anschrift innerhalb.

Für jede erweiterte Meldebescheinigung ist eine Verwaltungsgebühr von 9 Euro zu erheben. Diese enthält folgende Daten: Familienname, frühere Namen, Vornamen, Geburtsdatum, Geburtsort, Staatsangehörigkeiten, frühere Anschriften mit Ein- und Auszugsdatum, Familienstand und minderjährige Kinder mit Familienname, Vorname, Geburtsdatum und Anschrift.

 

Gebührenfrei sind diese Bescheinigungen, wenn Sie:

  • die Bescheinigung dem Versorgungsamt auf dessen Anforderung hin vorlegen müssen
  • eine Haushalts- oder Lebensbescheinigung zur Vorlage bei der Kindergeldkasse des Arbeitsamtes benötigen
  • eine Meldebescheinigung für Deutsche Rentenzwecke benötigen
Sie müssen eine Meldebescheinigung vorlegen? Die bekommen Sie stressfrei bei uns.