Aktuelle wasserrechtliche Genehmigungsverfahren bei der Stadt Hameln

Folgende Genehmigungsverfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung sind derzeit bei der Unteren Wasserbehörde der Stadt Hameln in Bearbeitung:

Kiesabbau Gemarkung Tündern Abbaustätte „Nordstraße“

Die Firma Cemex Kies und Splitt GmbH beantragte eine Planfeststellung gem. § 68 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) zur Herstellung eines Gewässers zum Kiesabbau in der Gemarkung Tündern, Abbaustätte „Nordstraße“. Der Antrag ging am 13.05.2015 bei der Stadt Hameln ein.

Ein verwaltungsrechtliches Anhörungsverfahren wurde durchgeführt. Die Behörden, deren Aufgabengebiet berührt ist, eingetragene Naturschutzverbände und die Öffentlichkeit wurden beteiligt. Die Planunterlagen haben nach Bekanntmachung in der Dewezet und im Internet in der Zeit vom 21.07.2015 bis 21.08.2015 bei der Stadt Hameln zur Einsicht ausgelegen, bis zum 04.09.2015 konnten Einwendungen erhoben werden. Grundsätzliche Einwendungen wurden nicht erhoben, jedoch diverse Nebenbestimmungen gefordert und Hinweise gegeben.

Am 28.07.2016 hat im Rathaus ein Erörterungstermin stattgefunden, bei dem die abgegebenen Stellungnahmen mit der Antragstellerin, den Behörden, den Betroffenen und den Einwendern erörtert wurden.

Unter Berücksichtigung der Stellungnahmen und Erörterungen wurde der Planfeststellungsbeschluss erarbeitet und der Plan mit Beschluss vom 19.12.2016 festgestellt.

Der Planfeststellungsbeschluss mit den entsprechenden Planunterlagen kann hier eingesehen werden.