Informationen über Bauleitplanung im Hamelner Stadtgebiet

Bauleitpläne dienen dazu, die Nutzung des Bodens, die Erschließung von Bauland und die Entwicklung des Verkehrsnetzes zu lenken. Zudem konzentrieren sie sich auf die Entwicklung von Infrastrukturstandorten sowie des Grüns. Sie sind also das wichtigste Planungsinstrument, um die Entwicklung einer Stadt zu steuern.

Innerhalb der Bauleitplanung unterscheidet man zwischen der vorbereitenden Bauleitplanung und der verbindlichen Bauleitplanung. Der vorbereitende Bauleitplan wird auch Flächennutzungsplan genannt. Er umfasst das gesamte Stadtgebiet und ist im Wesentlichen behördenverbindlich. Die verbindlichen Bauleitpläne werden zumeist als Bebauungspläne bezeichnet. Sie regeln das Baurecht in einzelnen räumlichen Teilbereichen des Stadtgebietes und entfalten als Satzung allgemeine Rechtsverbindlichkeit.

Bauleitpläne müssen in einem förmlichen Verfahren aufgestellt, geändert oder aufgehoben werden. Das Verfahren ist durch die Vorschriften des Baugesetzbuches geregelt. Im Wesentlichen ist es für den Flächennutzungsplan und für Bebauungspläne gleich. Einziger Unterschied: Der Flächennutzungsplan muss durch die Aufsichtsbehörde genehmigt werden.

Auch Sie können sich an der Bauleitplanung beteiligen

Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, an den Zielsetzungen und den Planungsinhalten der Bauleitplanverfahren mitzuwirken. Jeder Bürger darf ausliegende Pläne einsehen und Stellungnahmen abgeben. Die jeweiligen Entwürfe können im Rahmen der Öffnungszeiten im Rathaus in der 5. Etage bei der Abteilung Stadtentwicklung und Planung eingesehen werden. Innerhalb der Auslegungsfrist können dann Stellungnahmen abgegeben werden. Dies ist auch online unter stadtplanung@hameln.de möglich.

An folgenden Bauleit- und Flächennutzungsplänen können Sie sich beteiligen

Bebauungsplan/
Flächennutzungsplan

Auskünfte Planungsziel Auslegung

Bebauungsplan Nr. 315 "Südlich Placken", erneute Entwurf und Auslegung

Telefon: 05151/202-1142 Ausweisung eines reinen Wohngebietes gemäß § BauNVO. Gegenüber der ersten Auslegung wurde der Entwurf hinsichtlich der Erschließungssituation angepasst und ein Baugrundstück in einen öffentlichen Parkplatz geändert. Gemäß § 4 a Abs. 3 BauGB wird der Entwurf des Bebauungsplanes deshalb erneut ausgelegt. Stellungnahmen können gem. § 4a Abs. 3 Satz 3 und 4 BauGB nur zu den Änderungen abgegeben werden. 23.03.2020 bis 05.06.2020

Baubauungsplan Nr. 396 Änderung 1 "Schulzentrum Nord"

Telefon: 05151/202-1484 Anpassung der Baugrenzen an die aktuellen Erfordernisse eines modernen Schulstandortes sowie die Festsetzung einer Gemeinbedarfsfläche Schule, Sport und Schwimmbad 23.03.2020 bis 05.06.2020

Flächennutzungsplan-Änderung 18 „Südlich Langes Feld“ – erneuter Entwurf und Auslegung

Telefon: 05151/202-1486 Ausweisung gewerblicher und gemischter Bauflächen gem. § 1 Abs. 1 BauNVO zur Vorbereitung der verbindlichen Bauleitplanung.
Gegenüber der ersten Auslegung wurde der Entwurf u.a. hinsichtlich der Abgrenzung des Wasserschutzgebietes geändert. Gemäß § 4 a Abs. 3 BauGB wird der Entwurf des Flächennutzungsplans deshalb erneut ausgelegt. Stellungnahmen können gem. § 4a Abs. 3 Satz 3 und 4 BauGB nur zu den Änderungen abgegeben werden.
20.04.2020 bis 05.06.2020

Bebauungsplan Nr. 605 Gewerbegebiet „Südlich Langes Feld“ einschließlich straßenbautechnischer Vorentwurf „Linksabbiegung Hastenbecker Landstraße –K13–“ – erneuter Entwurf und Auslegung

Telefon: 05151/202-1486 Ausweisung eines Gewerbegebietes gem. § 8 BauNVO und Mischgebietes gem. § 6 BauNVO sowie die planungsrechtliche Sicherung des Ausbauvorhabens der Hastenbecker Landstraße –K13– mittels verbindlicher Bauleitplanung gem. § 38 Abs. 1 i.V.m. § 38 Abs. 3 NStrG. Gegenüber der ersten Auslegung wurde der Entwurf u.a. hinsichtlich der Erschließungssituation und Emmissionskontingentierung geändert. Gemäß § 4 a Abs. 3 BauGB wird der Entwurf des Bebauungsplanes deshalb erneut ausgelegt.
Stellungnahmen können gem. § 4a Abs. 3 Satz 3 und 4 BauGB nur zu den Änderungen abgegeben werden.
20.04.2020 bis 05.06.2020

Bebauungsplan Nr. 556 "Am Einsiedlerbach" – Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit

Telefon: 05151/202-1142
vogelsteller@hameln.de
Ausweisung eines neuen allgemeinen Wohngebietes am Einsiedlerbach.

Folgende Gutachten liegen vor:
- Umweltbericht,
- Erfassung und Bewertung der Biotoptypen,
- Erfassung und Bewertung der Brutvögel,
- Untersuchung der Fledermausfauna sowie
- Bodenuntersuchung zur Versickerungsfähigkeit
11.05.2020 bis 19.06.2020

Bebauungsplan Nr. 721 "Riesackweg - Erweiterung" – Entwurf und Auslegung

Telefon: 05151/202-1142
vogelsteller@hameln.de
Ausweisung eines neuen allgemeinen Wohngebietes am Riesackweg.

Folgende Umweltbezogene Informationen liegen vor:
Stellungnahmen
- der Unteren Naturschutzbehörde zur Erfordernis der Kompensation und Hinweise zum Artenschutz,
- des Landkreises Hameln-Pyrmont zum Bodenschutz,
- der Abwasserbetriebe Weserbergland zur Versickerungsfähigkeit des Bodens sowie
- des Landesamtes für Bergbau, Energie und Geologie zum Bodenschutz und zur Bauwirtschaft.

Folgende Gutachten liegen vor:
- Ergebnisse der Luftbildauswertung Kampfmittel sowie
- die Bestätigung der Kampfmittelfreiheit,
- Bodenuntersuchung zur Versickerungsfähigkeit
11.05.2020 bis 19.06.2020

Bebauungsplan Nr. 739 Änderung 1
„Nienstedter Weg / TÜV-Dreieck“- Entwurf und Auslegung - Planzeichnung und Festsetzungen

Telefon: 05151/202-1484 Anpassung der Verkaufsflächen und Festsetzung eines Sondergebietes „Einzelhandel“ 11.05.2020 bis 19.06.2020

Bebauungsplan Nr. 739 Änderung 1
„Nienstedter Weg / TÜV-Dreieck“- Entwurf und Auslegung - Begründung

Telefon: 05151/202-1484 Anpassung der Verkaufsflächen und Festsetzung eines Sondergebietes „Einzelhandel“ 11.05.2020 bis 19.06.2020

Bebauungsplan Nr. 739 Änderung 1
„Nienstedter Weg / TÜV-Dreieck“- Entwurf und Auslegung - Einzelhandelsgutachten

Telefon: 05151/202-1484 Anpassung der Verkaufsflächen und Festsetzung eines Sondergebietes „Einzelhandel“ 11.05.2020 bis 19.06.2020

Bebauungsplan Nr. 556 "Am Einsiedlerbach" – Entwurf und Auslage

Telefon: 05151/202-1484
diekmann@hameln.de
Ausweisung eines neuen allgemeinen Wohngebietes am Einsiedlerbach.

Folgende Umweltbezogene Informationen liegen vor:
Stellungnahmen
- der Unteren Naturschutzbehörde mit Anmerkungen zu den textlichen Festsetzungen und der Begründung in Bezug auf den Pflanzstreifen, zu den CEF-Maßnahmen sowie zum Vorkommen von Feuersalamandern im Graben am Einsiedlerbach,
- des NABU zu Ausweichquartieren vorkommender Tierarten, vorgezogenen Ausgleichsmaßnahmen, externen Kompensationen, Überschreitung der Grundflächen, Art und Weise der Bebauung und sonstigen bauzeitbedingten Auswirkungen,
- des Landkreises Hameln-Pyrmont zum Bodenschutz,
- der Abwasserbetriebe Weserbergland zur Ableitung des Regen- und Schmutzwassers und zur Erfordernis eines Überflutungsnachweises sowie
- des Landesamtes für Bergbau, Energie und Geologie zum Bodenschutz und zur Bauwirtschaft.

Folgende Gutachten liegen vor:
- Umweltbericht,
- Erfassung und Bewertung der Biotoptypen,
- Erfassung und Bewertung der Brutvögel,
- Untersuchung der Fledermausfauna sowie
- Bodenuntersuchung zur Versickerungsfähigkeit.
05.10.2020 bis 03.11.2020

Bebauungsplan Nr. 300 "Linsingenkaserne" – Entwurf und Auslage

Telefon: 05151/202-1334
bendel@hameln.de
Ausweisung eines Bildungs- und Gesundheitscampus zur Nachnutzung der Linsingenkaserne.

Folgende Umweltbezogene Informationen liegen vor:
Stellungnahmen
- des Gewerbeaufsichtsamtes zum Schutz der umgebenden Nachbarbebauung vor Lärm,
- des Landkreises Hameln-Pyrmont zur Erfordernis der gutachterlichen Begleitung der Umbaumaßnahmen und zum Umgang mit Kontaminationsverdachtsflächen,
- des NABU und der UNB zur Erfordernis von Kartierungen der Vögel und Fledermäuse.

Folgende Gutachten liegen vor:
- Umweltbericht,
- Phase 1, 2a und 2b-Gutachten zu Kontaminationsverdachtsflächen,
- Gebäudeschadstoffkataster,
- Asbestinspektionsbericht,
- Grundwasserüberwachungsbericht,
- Kampfmittelerkundungen,
- Baumkataster,
- Verkehrsgutachten,
- Verkehrsuntersuchung zur ÖV-Anbindung vom Schulzentrum Nord sowie dem Linsingen-Gelände,
- Geotechnischer Bericht zum Quartierspark,
- Baugrunduntersuchung und Versickerungsermittlung,
- Schalltechnisches Gutachten.
05.10.2020 bis 03.11.2020