Bürgeramt öffnet wieder ohne Termin

Die Verwaltung hatte es bereits im Sommer angekündigt: Ab Dienstag, 4. Oktober, öffnet das Bürgeramt wieder für den Publikumsverkehr – so wie es Bürgerinnen und Bürger aus der Zeit vor der Corona-Pandemie gewohnt sind. Das bedeutet, dass Kunden wieder ohne Termin ins Bürgeramt kommen und eine Wartemarke ziehen können. Das Bürgeramt ist montags und dienstags von 8 bis 15 Uhr, mittwochs und freitags von 8 bis 13 Uhr und donnerstags von 8 bis 17.30 Uhr geöffnet. Die Stadt gibt jedoch den Hinweis, nicht gleich an den ersten Tagen das Bürgeramt ohne Termin aufzusuchen, weil anfangs mit längeren Wartezeiten zu rechnen ist.

Bereits vereinbarte Termine bleiben bestehen. Auch künftig wird es möglich sein, Termine im Bürgeramt zu vereinbaren – aus Sicht der Verwaltung ist dies der beste Weg, um Wartezeiten zu vermeiden und verlässlich in einem festgelegten Zeitkorridor bedient zu werden. Termine können sowohl online unter www.hameln.de/buergeramt als auch über ein Callcenter vereinbart werden (Telefon 05151/202-1400). Anfragen sind auch per E-Mail unter callcenter@hameln.de möglich (bitte Namen, Telefonnummer, Adresse und Anliegen angeben).

Für alle übrigen Verwaltungsbereiche (außer dem Bürgeramt) ändert sich ab Oktober nichts: Das Rathaus ist nach vorheriger Terminvereinbarung weiter für Bürgerinnen und Bürger geöffnet.

Das Bürgeramt war mit Beginn der Corona-Maßnahmen Anfang 2020 für den Publikumsverkehr geschlossen worden, um Infektionsgefahren zu reduzieren. Bürgerinnen und Bürger hatten seitdem nur die Möglichkeit, nach vorheriger Terminvereinbarung ins Bürgeramt zu kommen.

zurück zur Übersicht