Kuckuck, Altstadt, Nordstadt und Südstadt im Blick

Quartiere stärken und vielfältige Begegnungsmöglichkeiten für die Menschen in den verschiedenen Stadtteilen schaffen – das sind die zentralen Ziele des Projektes „Hameln kann´s“. Im Jahr 2017 hat die Stadt Hameln am Wettbewerb zur neuen Modellförderung „Gemeinwesenarbeit und Quartiersmanagement“ des Landes Niedersachsen teilgenommen und wurde als eines von 17 Projekten ausgewählt.

Das Projekt „Hameln kann's“ setzt auf eine sich ergänzende Arbeitsteilung zwischen Quartiersmanagement und Gemeinwesenarbeit in den vier Stadtquartieren/Stadtteilen Kuckuck, Altstadt, Nordstadt und Südstadt.

Mehrere Abteilungen arbeiten „Hand in Hand“

Um das Wissen beider Fachgebiete einbeziehen zu können, arbeiten die beiden Abteilungen „Stadtentwicklung und Planung“ (Abteilung 41) sowie „Familie und Soziales“ (Abteilung 63) eng zusammen. Eine Quartiersmanagerin, zwei Gemeinwesenarbeiterinnen und ein Sprachmittler, welcher bei der Impuls gGmbH beschäftigt ist, kümmern sich sowohl um städtebauliche als auch soziale Fragestellungen in den einzelnen Quartieren.

Vernetzung und Schaffung neuer Angebote

Im Rahmen des Quartiersmanagements wurden mit dem Südstadtgespräch (für Fachkräfte) und Altstadtgespräch (für Fachkräfte und Bewohnerinnen und Bewohner) zwei neue Vernetzungsgremien gegründet und etabliert. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Schaffung neuer bedarfsgerechter Gemeinwesenangebote für verschiedene Zielgruppen in allen vier Quartieren/Stadtteilen sowie die Stärkung bereits vorhandener Angebote. Um Nachhaltigkeit über die Projektlaufzeit hinaus zu gewährleisten, wird vielfach mit Kooperationspartnern zusammengearbeitet. Vorangegangen sind in allen Projektgebieten aktivierende Bewohnerbefragungen, um mehr über die Stärken und Schwächen der Quartiere, die Wünsche der Bewohnerinnen und Bewohner sowie das Aktivierungspotenzial zu erfahren.

2019 geht’s weiter!

Auch im Jahr 2019 wird das Projekt fortgeführt. Für die Bewohnerinnen und Bewohner von Kuckuck, Altstadt, Nordstadt und Südstadt heißt das: Es wird auch 2019 vielfältige Möglichkeiten geben, für das eigene Quartier aktiv zu werden, neue Kontakte zu knüpfen und an spannenden Veranstaltungen und Projekten teilzunehmen und diese mitzugestalten. Sie haben tolle eigene Ideen, die Sie gerne umsetzen würden? Nehmen Sie gerne Kontakt auf!