Bottom

    Neues aus Hameln

    Важлива інформація українською мовою

    Hilfe für die Ukraine im Überblick

    mehr
    Stadtradeln vom 23. Mai bis 12. Juni

    Ab aufs Fahrrad für ein besseres Klima

    Für seinen Jugendroman "Niemandsstadt"

    Rattenfänger-Literaturpreis geht an Tobias Goldfarb

    Musical-Ratten rocken wieder die Bühne

    Publikumsmagnet „RATS“ startet am 1. Juni in seine 22. Saison

    Aus unseren Pressemitteilungen ...

    Aus für die Beachbar am Stockhof

    Kühle Getränke, Liegestühle, sommerliches Strand-Feeling … Darauf werden viele Hamelner in diesem Jahr vergeblich warten. Die Beachbar „The Heach“ am Stockhof wird nicht wieder öffnen. Nach vier Jahren ist nun Schluss. Im Hintergrund laufen bereits die Planungen für eine Neugestaltung des Areals. Beachbar-Betreiber Timo Drollinger bedauert, dass es in diesem Jahr kein Angebot an der Weser geben wird: „Ich hätte mir gewünscht, dass es weitergeht.“

    Hunderte Sportler treffen sich in Hameln

    2005 hatten ein paar altgediente Zöllner eine Vision: Was, wenn es einen eigenen sportlichen Wettkampf, eine Deutsche Meisterschaft, gäbe – nur für Sportlerinnen und Sportler, die in der Bundeszollverwaltung arbeiten? Was als kleine Idee begann, wird nun seit mehr als zehn Jahren federführend von der Deutschen Zollsporthilfe (DZSH) organisiert und findet jährlich in einer anderen Stadt statt. In Trier (2014) und Oberstdorf (2018) waren die sportlichen Zöllnerinnen und Zöllner bereits. Nach Koblenz (2019) kommen die Mitglieder der DZSH nun vom 16. bis 18. Juni in Hameln zusammen.

    „Hameln handelt“: Natur pur in der Bäckerstraße

    Tausche ein Jahr Ladenmiete, einen Zuschuss zur Renovierung sowie eine Eins-zu-eins-Betreuung durch die städtische Wirtschaftsförderung gegen innovative, individuelle Geschäftsideen für die Altstadt: Das Angebot, welches die Stadt Hameln im vergangenen Sommer machte, klang verlockend. Nun trägt das ungewöhnliche Förderprogramm „Hameln handelt“, mit dem die Stadt bundesweit eine Vorreiterrolle einnimmt, erneut Früchte: Von Samstag an, 30. April, bereichert das „Naturhaus Rojczyk“ die Bäckerstraße.

    Abschied von einem treuen und zuverlässigen Freund

    Er blieb lieber im Hintergrund: Über 15 Jahre sorgte Kurt Plaul unter anderem beim Musical „RATS“ und dem Rattenfänger-Freilichtspiel für Bühnenaufbau und die Bühnentechnik. Dabei stand er mit viel mehr als nur mit Rat und Tat zur Seite. Er packte Sachen sofort an, wenn es nötig schien, ohne großes „Getöse“. Er löste anfallende Probleme, war dabei stets bescheiden. Nun muss das Ensemble überraschend Abschied von seinem Freund nehmen.