Zentraler Begegnungs- und Lernort für Umweltkultur und Nachhaltigkeit

In der Stadtbücherei entsteht aktuell ein multifunktionaler Raum – das „Grüne Labor“. Schon bald soll er als Plattform dienen, um Kindern und Erwachsenen aus Schule, Gesellschaft oder Tourismus hier vielfältige Bildungs- und Informationsangebote zu bieten. Für das „Grüne Labor“ hat die Stadtbücherei Fördermittel im Rahmen des Programms „Zukunftsräume Niedersachsen“ erhalten. Mit diesen Mitteln wird ein etwa 100 Quadratmeter großer Bereich in der 2. Etage der Bücherei in einen Begegnungs- und Lernort umgestaltet.

Durch entsprechende Farbgestaltung, Mobiliar und technische Ausstattung wird dieser Bereich für diverse Veranstaltungsformate geeignet sein. Auch der Aspekt des außerschulischen Lern- und Aufenthaltsortes soll durch eine ansprechende Atmosphäre unterstützt werden. Im Laufe eines vorbereitenden Workshops im Juni 2021 wurden bereits zahlreiche Ideen und Vorschläge für das "Grüne Labor" gesammelt. Zu den Wünschen zählten: eine gemütliche Raumgestaltung, flexibles Mobiliar und Pflanzen. Gewünscht wurden auch Gegenstände, die ein haptisches Erleben von Naturelementen ermöglichen. Themeninseln, eine interdisziplinäre Zusammenarbeit und die Möglichkeit, schulübergreifende Projekte zu initiieren, standen ebenfalls auf dem Wunschzettel.

Eine große Eröffnung des "Grünen Labors" ist für das erste Halbjahr 2022 geplant. Bis dahin wird es noch zahlreiche Austauschmöglichkeiten geben, bis dann alle Pläne Form annehmen und die ersten großen Veranstaltungen im „Grünen Labor in der Stadtbücherei“ starten können.

Eine umfassende Vorstellung des Projekts "Grünes Labor" geben Susanne Wilhelms und Cornelia Behrendt von der Stadtbücherei in diesem Podcast beim regionalen Radiosender radio.aktiv.

Hier entsteht das Grüne Labor: