Bildungsveranstaltungen aus einer Hand

Die Ländliche Erwachsenenbildung in Niedersachsen e.V. (LEB) wurde 1951 gegründet und ist seit 1970 eine nach dem Niedersächsischen Erwachsenenbildungsgesetzt anerkannte Landeseinrichtung.

Die LEB ist seit 1997 nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert und seit 2006 zugelassener Träger der beruflichen Weiterbildung nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) beziehungsweise Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung (AZWV).

Planung und Organisation von Bildungsveranstaltungen nach Wunsch

Der Standort LEB Beratungsbüro Weserbergland mit Sitz in Hameln gehört zur LEB-Region Nienburg-Weserbergland. Von hier aus werden Ehrenamtliche in über 60 Mitgliedsgruppen aus den Landkreisen Hameln-Pyrmont, Schaumburg und Holzminden betreut, beraten und qualifiziert (Unterrichtsstundenumfang etwa 6.000). Weiterhin werden Bildungsmaßnahmen in Selbstdurchführung und Projekte angeboten.

Die LEB ist Bildungspartner für:

  • Einrichtungen der öffentlichen Hand (Kommune, Länder, Bund und EU)
  • Institutionen und Unternehmen
  • Vereine und Gruppen
  • bildungsinteressierte Bürgerinnen und Bürger

Die Qualifizierungsschwerpunkte des LEB Beratungsbüro Weserbergland in Hameln liegen in den Bereichen:

  • Seniorenbegleitung
  • Tourismus
  • Leseförderung
  • Grundbildung
  • Spracherwerb für Geflüchtete

Unterstützung und Hilfe für funktionale Analphabeten

Rund 750.000 Menschen in Niedersachsen können auch kürzere Texte nicht richtig lesen und schreiben. Sie gelten als funktionale Analphabeten. Für die Betroffenen hat das große Auswirkungen im Alltag und in der persönlichen Entfaltung.

Die Teilhabe an kulturellen Angeboten, die selbstständige Bewältigung des täglichen Lebens und die Übernahme von Arbeitsangeboten sind durch die fehlende Grundbildung eingeschränkt. 

Aus diesem Grund fördert die Niedersächsische Landesregierung insgesamt acht Regionale Grundbildungszentren, unter anderem auch im Weserbergland, in Trägerschaft der LEB in Niedersachsen e.V.

Ziele des Regionalen Grundbildungszentrums Weserbergland:

  • Sensibilisierung der Öffentlichkeit 
  • Bildung von Netzwerken 
  • Unterstützung benachteiligter Zielgruppen 
  • Entwicklung und Umsetzung von Förderangeboten
  • Leichterer Zugang zu Medien 
  • Präventionsarbeit

Arbeitsschwerpunkte des Regionalen Grundbildungszentrums Weserbergland:

  • Beratung, Diagnostik und Lese-Schreib-Service
  • Umfangreiche Projektangebote
  • Aufklärung und Sensibilisierung
  • Grundbildung im Jugendstrafvollzug
  • Inklusion und Leichte Sprache
  • Kulturelle, politische und mediale Grundbildung
  • Förderung von Leseprojekten
  • Grundbildung am Arbeitsplatz