Die Wilhelm-Homeyer-Musikschule unterstützen

Fast so alt wie die Jugendmusikschule ist der „Verein der Förderer, Freunde und Eltern der Jugendmusikschule der Stadt Hameln e.V.“. Im Jahr 1973 wurde er gegründet, nachdem die Eltern der Schüler bemerkt hatten, dass zusätzliche finanzielle Mittel nötig sein werden. Unter anderem, um den Unterricht möglichst effektiv und erfolgreich zu halten.

In der Satzung ist dieses Ziel wie folgt festgehalten: "Zwecke des Vereins sind günstige Bedingungen für die Arbeit, Entwicklung und Erziehung der Jugendmusikschüler zu erhalten, schaffen und zu fördern, z. B. die Förderung von Kunst und Kultur, insbesondere der Musikerziehung von Jugendlichen".

Mit der Unterstützung des Fördervereins konnten in der Vergangenheit viele Instrumente angeschafft werden. Mehrere zehntausend Euro wurden dafür ausgegeben. Das teuerste Stück ist ein Flügel für damals rund 30.000 DM.

Aufgaben und Ziele

Bei Jubiläen und dem traditionellen Empfang der Jugendmusikschule tritt der Verein als Veranstalter auf. Zudem wirkt er bei den Schulfesten und -konzerten mit, überreicht Blumen und Präsente bei vielen Anlässen. Der Förderverein hat sich darüber hinaus immer als Lobby der Jugendmusikschule gesehen. Auch setzen sich die Vorstandsmitglieder in Gesprächen mit Politikern und führenden Mitarbeitern der Stadtverwaltung immer wieder für die Belange der JMS ein.

Hier zählt der Verein auch auf die Mithilfe der Eltern und Mitglieder: Sie sind aufgefordert alle Möglichkeiten und Gelegenheiten zu nutzen, in persönlichen Gesprächen die Bedeutung der JMS für Hameln und Umgebung zu erläutern. Deutlich sollte in diesen Unterhaltungen herauskommen, dass die Jugendmusikschule Freunde und Förderer braucht. Und das nicht nur in finanzieller Hinsicht.