Für ein sicheres Zuhause in Deutschland

Täglich erreichen uns schreckliche Bilder aus den ukrainischen Kriegsgebieten. Und täglich flüchten tausende Menschen vor diesen Zuständen. Der Krieg in der Ukraine und seine direkten Folgen für die Menschen wirken sich auch auf den Landkreis Hameln-Pyrmont und die kreisangehörigen Städte und Gemeinden aus. Bis heute sind über 1300 geflüchtete Ukrainerinnen und Ukrainer im Landkreis Hameln-Pyrmont registriert worden.

Während ein Teil der Geflüchteten bereits privat eine Unterkunft bei Verwandten oder Bekannten erhalten hat, stellt die weitere Versorgung mit passendem Wohnraum für bereits angekommene und noch zu erwartende Geflüchtete eine große Herausforderung für den Landkreis und die Kommunen dar.

Der Landkreis Hameln-Pyrmont und die kreisangehörigen Städte und Gemeinden starten daher unter dem Titel „Aktion Ankommen“ eine gemeinsame Werbeaktion, um dringend benötigten Wohnraum zur Miete für geflüchtete Personen zu finden. Denn ein eigener privater Wohnraum ist Voraussetzung für einen Start in ein neues Leben.

Alle Hamelnerinnen und Hamelner können gemeinsam helfen. Bitte melden Sie geeigneten freien Wohnraum (keine Einzel -oder Privatzimmer, nur abschließbare Wohnungen) für geflüchtete Menschen. Eine Erstausstattung mit Möbeln und im Haushalt benötigtem Inventar kann bei Bedarf durch die Stadt Hameln erfolgen.

 

Ihre Meldung nimmt entgegen:

Frau Tabea Küster

Telefon: 05151/202-1361

tabea.kuester@hameln.de

 

Bitte geben Sie bei Ihrer Wohnungsmeldung direkt an:

  • Wo befindet sich die Wohnung?
  • Wieviele Menschen können hier wohnen?
  • Ab wann ist die Wohnung verfügbar?
  • Welchen monatlichen Mietpreis stellen Sie sich für diese Wohnung vor?