Seitenanfang

Stadt & Bürger > Stadtentwicklung > Konversion in Hameln > Konversion in Hameln

Seitenbereiche:



Inhalt:

1 Standorte

Die britischen Streitkräfte haben 2014 Hameln verlassen. Das 28. Engineer-Regiment in Hameln umfasste mit Angehörigen ca. 1.500 Personen. Die britische Garnison belegte ca. 340 Wohnungen im Stadtgebiet und nutzte Flächen von über 240 ha an verschiedenen Standorten.
Der Abzug der Briten wird in der Stadt Hameln deutliche Spuren durch Leerstand von Wohngebäuden und militärischen Liegenschaften, den Verlust von zivilen Arbeitsplätzen sowie einen hohen Kaufkraftverlust hinterlassen. Darüber hinaus ist ein Rückgang von Aufträgen an die regionale Wirtschaft (Handwerk) zu erwarten.

In der Übersichtskarte sind die von den Briten genutzten Flächen dargestellt:

Von den Briten genutzte Standorte
 
Nummer Bezeichnung
1 Linsingenkaserne
2 Sportplatz Süntelstraße / Fahlte
3 Bailey Park
4 Gundolph Park
5 Ravelin Camp
6 Waldfläche Holtensen nördl. Ravelin Camp
7 Upnor
8 Wouldham (Wasserübungsplatz)
9 Düth
10 Welliehausen
11 Schießstand Holtensen


2 Masterplan

Basierend auf den o.g. Rahmenbedingungen bzw. den noch zu ermittelnden Planungs-grundlagen soll ein „Masterplan Konversion - eine Perspektive für Hameln" als Leitbild für eine nachhaltige Stadtentwicklung schrittweise in mehreren Stufen entwickelt werden.
Aus unserer Sicht soll der Masterplan Konversion im Sinne eines städtebaulichen Leitbildes - als eine Art städtebauliche Verfassung für die Stadt Hameln – verstanden sein, dessen Erarbeitung in einem Prozess unter Beteiligung aller relevanten gesellschaftlichen Gruppen und Institutionen erfolgt.

Vorlage 331 / 2012 Einleitung des Konversionsprozesses
Vorlage 71 / 2013 Masterplan Konversion für den Abzug der britischen Streitkräfte - Einleitung des Beteiligungs- und Kommunikationsprozesses


3 Bürgerbeteiligung

Zur Einleitung der Bürgerbeteiligung wird frühzeitig die Durchführung von einer Bürgerinformationsveranstaltung als Auftaktveranstaltung vorgeschlagen. Das Beteiligungskonzept sieht eine laufende Information der Bürger während der Erarbeitung des Masterplans Konversion durch Pressearbeit vor, die durch das Internet unterstützt wird. Vor Formulierung der Entwicklungsziele der weiter unten beschriebenen Stufe 3 des Planungsprozesses (Entwurf) wird allen Bürgern in einem weiteren Bürgerdialog die Gelegenheit gegeben, sich detailliert über den Vorentwurf des „Masterplans Konversion - Eine Perspektive für Hameln" zu informieren und Anregungen einzubringen.
In der dritten Stufe des Planungsprozesses werden die städtebaulichen Rahmenplanungen für Konversionsflächen mit besonderem Handlungsbedarf jeweils den Bürgern vorgestellt.

Protokoll der Bürgerversammlung am 04.06.2013
erste Ideensammlung

3.1 Bürgerdialog


Am 31.03.2014 fand der erste Bürgerdialog mit über 170 Teilnehmern in der Aula des Albert-Einstein-Gymnasiums statt. Die Stadt will frühzeitig alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am weiteren Diskussuionsprozess zum Masterplan beteiligen.

Protokoll des Bürgerdialogs am 31.03.2014
Anlage zum Protokoll des Bürgerdialogs am 31.03.2014



4 Stadtentwicklungsforum


1. Stadtentwicklungsforum


Am 02.06.2014 fand das erste Stadtentwicklungsforum mit rund 50 Teilnehmern in der Aula des Albert-Einstein-Gymnasiums statt. Die Beteiligten lieferten vielfältige Ideen und Anregungen.

Protokoll des Stadtentwicklungsforums am 02.06.2014
Anlage zum Protokoll des Stadtentwicklungsforums am 02.06.2014






2. Stadtentwicklungsforum


Am 28.05.2015 fand das zweite Stadtentwicklungsforum mit rund 35 Teilnehmern in der Aula des Albert-Einstein-Gymnasiums statt. Auf Grundlage der bisherigen Planungen konnten Einschätzungen, Ideen und Anregungen für den weiteren Prozess gesammelt werden. 

Protokoll des Stadtentwicklungsforums am 28.05.2015
Anlage zum Protokoll des Stadtentwicklungsforums am 28.05.2015

   
   



5 Wohnungen

Die folgende Karte zeigt eine Übersicht der Wohnungen der britischen Streitkräfte in Hameln.
Die blau markierten Wohnungen befinden sich im Eigentum der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, die orange gekennzeichneten befinden sich in Privatbesitz.

Bildkommentar: Wohnungen der brit. Streitkräfte

Bildkommentar: Ideen zur Gestaltung und zum Umbau


6 Erste städtebauliche Überlegungen


Bildkommentar: Rahmenplanung komplett


Bildkommentar: Rahmenplanung
Linsingenkaserne

Bildkommentar: Rahmenplanung Depotstandorte

Bildkommentar: Rahmenplanung Wouldham


Bildkommentar: Städtebauliche Entwürfe
Linsingenkaserne

Bildkommentar: Städtebauliche Entwürfe
Depotstandorte


7 Ansprechpartner

für Fragen, Ideen und Anregungen: Frau Klank 05151 - 202 1487
für Fragen zu Grundstücken und Besichtigungen: Frau Hinz 05151 - 202 1378
für Fragen zu Wohnungen: Frau Telle 05151 - 202 1142
Frau Neiden 05151 - 202 1486

bei Interesse an Wohnungen: Herr Hoffmann-Schoenborn (BImA) 0511 - 67 44 276
                                                peter.hoffmann-schoenborn@bundesimmobilien.de

8 Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Rahmenvereinbarung über eine Konversionspartnerschaft mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Werbung

.



Impressum    |    Datenschutz    |    Zum Seitenanfang.