Seitenanfang

Stadt & Bürger > Rathaus > Bürgeramt > Führungszeugnis

Seitenbereiche:



Inhalt:

Bürgeramt: Das Führungszeugnis
Allgemeines: Das Führungszeugnis stellt ausschließlich das Bundesamt für Justiz in Bonn für Personen ab dem 14. Lebensjahr aus. Den Antrag auf ein Führungszeugnis können Sie bei uns stellen, wenn Sie in Hameln mit einer Wohnung gemeldet sind. Wir füllen Ihren Antrag auf unserer EDV-Anlage aus, wenn Sie persönlich bei uns vorbeikommen.

Da es sich um ein "höchstpersönliches Rechtsgeschäft" handelt, können Sie sich leider nicht (z. B. per Vollmacht) vertreten lassen.
Ausnahme: Eltern können für minderjährige Kinder den Antrag stellen.

Sie können Ihr Führungszeugnis auch online beantragen, sofern Sie einen elektronischen Personalausweis oder elektronischen Aufenthaltstitel besitzen. bundesjustizamt.de

In schwierigen Einzelfällen fragen Sie uns bitte.
Sie benötigen: Ihren Personalausweis, Reisepass oder ausl. Pass.

Die Gebühr für ein Führungszeugnis beträgt 13 EUR.

Zur Beantragung eines erweiterten Führungszeugnisses legen Sie bitte einen schriftlichen Nachweis von der Stelle vor, die dieses Führungszeugnis fordert.
Wichtig: Es gibt vier Arten von Führungszeugnissen:
  1. für private Zwecke (N),
  2. erweitert, für private Zwecke (NE),
  3. zur Vorlage bei einer Behörde (O) und
  4. erweitert, zur Vorlage bei einer Behörde (OE); hier ist die Anschrift der Behörde vorzulegen.

Denken Sie daran, das für Sie richtige Führungszeugnis zu beantragen.

Das Führungszeugnis (N) wird Ihnen direkt nach Hause und das andere (O) direkt zur Behörde gesandt. (Bearbeitungszeit liegt zwischen 10 und 14 Tagen)

In speziellen Fällen wird für das Führungszeugnis eine Apostille und/ oder Überbeglaubigung (z. B. bei Adoptionen aus dem Ausland o. ä.) benötigt. Hier sprechen Sie bitte direkt mit den Mitarbeitern des Bürgeramtes. Da hier u. a. noch weitere Gebühren anfallen.

Werbung

Piper-Air - Internet per Funk



Impressum    |    Datenschutz    |    Zum Seitenanfang.