Seitenanfang

Stadt & Bürger > Aktuelles & Presse

Seitenbereiche:



Inhalt:

Donnerstag, 23.03.2017   11:38 Uhr
 

Stadt lässt Brücke ab Montag erneuern

Löwe im neuen Gewand

Sie ist alt und brüchig und viel Platz für Begegnungen ist auch nicht. Die Löwenbrücke hat ihre besten Tage hinter sich, deshalb lässt die Stadt ab Montag. 27. März, die Brücke erneuern. Ende Mai soll sie dann wieder für den Fuß- und Radverkehr freigegeben werden. Die 1983 eingeweihte Brücke wird komplett erneuert: Im ersten Schritt wird die vorhandene Brücke versetzt, um so eine Fußwegverbindung für die Arbeiter der Baustelle einzurichten. Anschließend werden die Fundamente, die sogenannten Widerlager, teilweise erneuert, um die neue Brücke aufzunehmen.

 
Danach können die Arbeiten für den Aufbau der neuen Brücke beginnen. Auf der Südseite werden Spundbohlen aus Metall in die Erde gerammt um das Fundament bei Hochwasser vor Unterspülung und Absacken zu schützen. Anfang Mai kann dann der neue Brückenkörper eingebaut werden.

Die neue Löwenbrücke wird etwas breiter als bisher werden, damit sich Fahrradfahrer begegnen können. Zukünftig wird die Brücke ebenfalls behindertengerecht sein. Die bisherige Steigung machte manchem Radfahrer zu schaffen und mit Rollator oder Rollstuhl war an eine Überquerung nicht zu denken. Deshalb wird die neue Löwenbrücke mit neuen, flacheren Rampen versehen.

War die alte Brücke noch aus Stahl und Holz konstruiert, so wird die neue aus modernem Aluminium, welches wesentlich leichter und widerstandsfähiger ist. Die Bauarbeiten werden von einer Fachfirma ausgeführt und kosten rund 280.000 Euro.

Für Radfahrer wird ab Montag eine Umleitung eingerichtet: Sie beginnt ab dem Ruderverein Weser, folgt dem Flutdamm bis zur Werftstraße, dann geht es weiter über die Kuhbrückenstraße und Wallbaumstraße bis zum Weserradweg. Wenn die Witterung es zulässt kann die neue Brücke am 19. Mai freigegeben werden.

Wenn Sie den direkten Draht wünschen:

(gilt nur für Medienanfragen)
 
Pressesprecher Thomas Wahmes erreichen Sie unter der Telefonnummer (0 51 51)
2 02-13 19 oder per E-Mail unter pressestelle@hameln.de.

Medienlinks:


Pressemitteilungen der Hameln Marketing & Tourismus GmbH



Impressum    |    Datenschutz    |    Zum Seitenanfang.