Seitenanfang

Startseite

Seitenbereiche:


Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Stadt Hameln!
 
 

Viele Wolken über dem Weserbergland

Der September-Start ist herbstlich


Der Start in den Monat September fällt eher herbstlich aus. Nachdem der Sommer in den vergangenen Tagen noch einmal alles gegeben hatte, liegen in den nächsten Tagen viele Regenwolken über dem Weserbergland. Ohne Schirm sollte man sich in den nächsten Tagen besser nicht aus dem Haus wagen. Die Temperaturen gehen noch weiter zurück und erreichen am Samstag gerade einmal noch etwa 15 Grad. In der kommenden Woche soll es aber wieder etwas freundlicher und angenehmer werden. 
Hier geht es zum ausführlichen Wetterbericht.


Linsingen-Kaserne dient als Unterkunft

In wenigen Tagen können 300 Flüchtlinge kommen

Am Freitagvormittag hatte Landrat Tjark Bartels zum Telefonhörer gegriffen. Nach Absprache mit Hamelns Oberbürgermeister Claudio Griese schlug er dem Land Niedersachsen vor, kurzfristig auf dem Gelände der Linsingen-Kaserne in Hameln Bürgerkriegsflüchtlinge unterzubringen. Es folgten weitere Telefonate mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), die im Besitz der Immobilie ist, und schon am Nachmittag erfolgte eine Ortsbesichtigung direkt auf dem Kasernengelände, um eine mögliche Aufnahmekapazität und einen realistischen Aufnahmezeitpunkt ermitteln zu können. mehr


Sporthalle Nord geht erst im Oktober in Betrieb

Verzögerung kurz vor dem Ziel

Die Inbetriebnahme der Sporthalle Nord verzögert sich. Schulen und Vereine hatten sich bereits darauf gefreut, unmittelbar nach den Sommerferien die neue Halle nutzen zu können. Daraus wird nun nichts. Der Grund: Wegen unerwarteter Liefer- und Terminschwierigkeiten kann die so genannte Prallwand erst ab Mitte September montiert werden. Der Hallenbetrieb wird nach Angaben der Verwaltung nun am 5. Oktober starten. mehr


Dunja RajterBildkommentar:Stargast der Ausstellungseröffnung: Dunja Rajter, hier mit Museumsleiter Stefan Daberkow.

Ein prominenter Gast zur Ausstellungseröffnung

In Hameln werden Kinoträume wahr

50 Jahre ist es her, dass Dunja Rajter als junges Mädchen für einen Edgar-Wallace-Krimi in Hameln vor der Kamera stand - für die Eröffnung der Sonderausstellung „Film ab! Kinoträume im Weserbergland“ kehrte sie nun zurück. Die Ausstellung im Museum nimmt die Besucher mit auf eine Zeitreise durch mehr als 100 Jahre Film- und Kinogeschichte im Weserbergland. Zur Eröffnungsfeier mit dem Ehrengast kamen zahlreiche Hamelner in die Marktkirche. Mit vielen unterhaltsamen Anekdoten zu den Dreharbeiten zu „Der unheimliche Mönch“ begeisterte Dunja Rajter die gespannten Gäste und gab einen kurzweiligen Einblick hinter die Kulissen des Drehs in und um Schloss Hastenbeck. Bis zum 3. April 2016 können Besucher sich in die Filmwelt des Weserberglands entführen lassen und die Orte entdecken, an denen Kinoträume entstanden sind. mehr


Altstadt: Hauseigentümer erhalten Hilfe bei Renovierungen

Stadt, Land und Bund stellen fast eine Million Euro bereit

Risse, abgeblätterte Farbe und morsche Balken: Einige Fachwerkhäuser in der Hamelner Altstadt weisen zum Teil erhebliche Mängel auf und haben eine Sanierung dringend nötig. Deshalb wurde die Altstadtsanierung auf Antrag der Verwaltung nun in das Förderprogramm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ aufgenommen. Damit stellen Stadt, Land und Bund jetzt in den nächsten sieben Jahren 975.000 Euro zur Verfügung, die von den Eigentümern der Altstadthäuser als Hilfe bei den Renovierungskosten abgerufen werden können. mehr


Dorothee StarkeBildkommentar:Theaterdirektorin Dorothee Starke verlässt Hameln.

Neue Aufgabe in Bremerhaven

Dorothee Starke verlässt Hameln

Die Direktorin des Hamelner Theater, Dorothee Starke, verlässt die Rattenfängerstadt. Ab Mai 2016 wird sie die Leitung des Kulturamtes der Stadt Bremerhaven übernehmen. „Ich gehe mit einem weinenden Auge, denn ich habe in Hameln eine schöne Aufgabe und ein tolles Team“, sagt Starke. Die Entscheidung für Bremerhaven sei aus privaten Gründen gefallen. mehr


Lage spitzt sich zu: Behörden suchen Wohnraum

63 Flüchtlinge kommen zu uns

Wie erst am Freitag vom Land Niedersachsen angekündigt, werden schon am kommenden Montag etwa 3000 Flüchtlinge aus den Landeseinrichtungen auf die Kommunen verteilt. Für den Landkreis Hameln-Pyrmont bedeutet das die Aufnahme von zusätzlich 63 Flüchtlingen: 24 davon werden der Stadt Hameln zugewiesen, 39 auf die weiteren sieben kreisangehörigen Gemeinden verteilt. In den verbleibenden Tagen bis zur Ankunft der Frauen, Männer und Kinder sind die zuständigen Stellen im Kreishaus und in den Rathäusern insbesondere mit der kurzfristigen Beschaffung von ausreichend Wohnraum beschäftigt. mehr


Sascha KöberleBildkommentar:Ab September wird Sascha Köberle als neuer Wirtschaftsförderer der Stadt Hameln unterwegs sein.

Stadt setzt auf offensive Wirtschaftsförderung

Verwaltung will erster Ansprechpartner sein

Neue Unternehmen locken, Start-ups fördern und ortsansässige Firmen stärker unterstützen – das sind einige Inhalte und Ziele des neuen Konzepts für Wirtschaftsförderung in Hameln. Um den Wirtschaftsstandort Hameln regional wie überregional zu stärken und zu bewerben, will Oberbürgermeister Claudio Griese mit einem Zehn-Punkte-Plan eine neue Wirtschaftspolitik etablieren. Ziel ist es, Hameln zu einer auch überregional bekannten Wirtschaftsmarke zu machen. Dazu wurde nicht nur ein neues Konzept entwickelt, auch wird die Abteilung mit einem neuen Mitarbeiter personell aufgestockt.  mehr


Politik reagiert auf Elterninitiative

Nachmittagsbetreuung bald auch in Halvestorf/Haverbeck?

Erhält die Grundschule am Mainbach eine Nachmittagsbetreuung? Diese Möglichkeit wird nun von der Verwaltung geprüft. „Der Bedarf ist da“, heißt es aus den Ortschaften Halvestorf und Haverbeck. Die Eltern hatten in Eigeninitiative die Erziehungsberechtigen der Schüler aus den Klassen 1 bis 3 und der zukünftigen Erstklässler befragt. Das Ergebnis: Für 27 Kinder wurde bereits für das Schuljahr 2015/16 eine Nachmittagsbetreuung gewünscht, für das Schuljahr 2016/17 stehen sogar 34 Kinder auf der Liste. mehr


Verabschiedung Gaby WillamowiusBildkommentar:Dank für geleistete Arbeit: OB Claudio Griese und Stadträtin Gaby Willamowius.

Zum Abschied viel Lob für Stadträtin Gaby Willamowius

„Große Themen ins Rathaus gebracht“

Fünf Jahre hat Gaby Willamowius als Stadträtin in Hameln gearbeitet, nun räumt sie ihren Schreibtisch. Zum 1. August wechselt sie als Leiterin der Abteilung 1, zuständig für „Richtlinien der Politik, Ressortkoordinierung und -planung“, in die Niedersächsische Staatskanzlei. „Die neue Aufgabe ist eine unwiderstehliche berufliche Herausforderung, und ich freue mich über das Vertrauen in meine bisher geleistete Arbeit“, sagt die Stadträtin. Dennoch falle ihr der Abschied schwer. mehr


Stadt informiert über Fördergelder für die Altstadt

Die Sanierung nach der Sanierung

Es ist die Sanierung nach der Sanierung: Die Stadt will ein neues Förderprogramm für die Altstadt auflegen. Mit Unterstützung des Bundes und des Landes sollen über sieben Jahre hinweg insgesamt 975.000 Euro in die historische Bausubstanz fließen. Bereits von 1968 bis 1992 war die Hamelner Altstadt umfassend saniert worden – doch nun zeigen sich wieder verstärkt Schäden an den Gebäuden. In einer Veranstaltung am 21. Juli informiert die Stadt über ihr neues Förderprogramm. mehr




 


Werbung

BHW Bausparkasse AG . Reintjes GmbH . Piper-Air - Internet per Funk . Komfort-Hotel Garni Christinenhof . Hamelner Wohnungsbau GmbH . Hotel Stadt Hameln und Hotel zur Börse . Vitalis Hameln

Lenze AG . Logo der XOX Gebäck GmbH in Hameln . Actaris Zähler & Systemtechnik GmbH . LIEDTKE Antriebstechnik GmbH . Cybox GmbH . Vorwerk & Co. Teppichwerke GmbH & Co. KG . Purrmann Logistik GmbH .
Technische Akademie Hameln . GWS Stadtwerke Hameln GmbH . . Städtenetz Exporegion . copyright Stadt Hameln 1996-2006 .



Impressum    |    Datenschutz    |    Zum Seitenanfang.