Gute Mischung von Industrie und Gewerbe

Das Gewerbe- und Industriegebiet "Afferde Ost" liegt östlich von Afferde und ist etwa 3,5 Kilometer von der Hamelner Kernstadt entfernt. Durch die gute Anbindung an die Bundesstraße 1 sind ansässige Unternehmen verkehrstechnisch bestens vernetzt. Durch die geplante Südumgehung, die die Räume Hannover/Südwestniedersachsen und Ostwestfalen verbinden soll, soll das in Zukunft noch weiter optimiert werden.

Im Gebiet werden sowohl gewerbliche als auch industriell nutzbare Flächen angeboten. Einzelhandelsnutzungen sind ausgeschlossen, sofern sie nicht in Zusammenhang mit einer Produktion oder Dienstleistung stehen. Je nach Lage im Gebiet wurden flächenbezogene Schallleistungspegel festgesetzt, um benachbarte Wohngebiete nicht zu beeinträchtigen.

Die Grundstücksgrößen im Bereich des Gewerbegebietes betragen zumeist zwischen 1.000 und 7.000 Quadratmetern, im Industriegebiet sind Flächen ab 3.000 Quadratmetern möglich. Die Grundstücksvergabe erfolgt durch die Stadt, Grundstückspreise erhalten Sie auf Anfrage. Es besteht die Möglichkeit, bei Vorliegen der Voraussetzungen die Erschließungsbeiträge zu erlassen.

Bitte beachten Sie, dass es im Stadtgebiet auch ungenutzte Gewerbeflächen in Rerserve gibt.

Abwärmenutzung der Biogasanlage Afferde

In unmittelbarer Nähe des Gewerbegebietes steht die Biogasanlage (Hildesheimer Straße 80). Die reine NaWaRo-Anlage (nachwachsende Rohstoffe) dient der Gewinnung von Strom, der in das Netz (Eon) eingespeist wird. Die anfallende Wärme wird zum Teil zur Holztrocknung genutzt. Für die noch freie Wärmekapazität werden weitere Abnehmer gesucht. Wenn Sie daran Interesse haben, können Sie sich unter 0171/7709357 an Friedrich Hake wenden. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von rew-biogas.

Technische Daten

  • 2 Fermenter á 1.800 m³
  • 1 Nachgärer á 1.800 m³
  • 1 Lagersilo á 1.800 m³ Überdachte Fläche etwa 3.000m²
  • 1 BHKW (Gas-Otto-Motor) mit 526 KW elektronisch