Wenn es in den Flammen knistert und knackt ...

Jeder kennt es: zu Ostern lodern in der Dämmerung zahlreiche Feuer auf. In fast jedem Dorf gibt es ein eigenes Osterfeuer, bei dem sich die gesamte Dorfgemeinschaft versammelt. Um dabei auch die entsprechende Sicherheit zu gewährleisten, hat die Stadt Hameln verschiedene Richtlinien aufgestellt, an die sich jeder Veranstalter halten muss. 

Was im sogenannten Baruchtumsfeuer verbrannt werden darf, wie groß ein Feuer maximal sein darf und wann es anzumelden ist, können Sie dem Merkblatt für Brauchtumsfeuer entnehmen. Dort finden Sie auch den Meldebogen für Ihr Feuer.