Hier steht die Musik im Mittelpunkt

Vom Kleinkind, das seine ersten Versuche mit Rasseln und Knisterfolie macht, bis hin zum Senior, der sich einen Lebenstraum erfüllt. Sie alle finden bei der Wilhelm-Homeyer-Jugendmusikschule den richtigen Unterricht. Als städtische Einrichtung bietet die Musikschule seit 1971 vielfältige Angebote für alle musikbegeisterten Hamelner.

Die Jugendmusikschule ist Mitglied im „Verband deutscher Musikschulen“ (VdM). Die Struktur- und Lehrpläne des VdM sind daher verbindliche Grundlage der Ausbildung. Die Lehrkräfte greifen für ihren Unterricht aber natürlich auch auf die neuesten Hochschulstudien und verschiedene pädagogische, künstlerische und therapeutische Zusatzausbildungen zurück.

Das Angebot der Wilhelm-Homeyer-Musikschule ist bunt: Bei der Elementaren Musikerziehung werden schon die Kleinsten an Geräusche, Musik und Instrumente herangeführt. Natürlich gibt es an der Musikschule aber auch den klassischen Unterricht. Kinder und auch Erwachsene können zwischen folgenden Instrumenten wählen: Akkordeon, Blockflöte, Drum Set, E-Bass, Gesang, Gitarre, Horn, Keyboard, Klarinette, Klavier, Kontrabass, Oboe, Orgel, Pauken, Percussionsinstrumente, Posaune, Querflöte, Saxophon, Trompete, Traversflöte, Viola, Violine, Violoncello.

Wer mit seinem Instrument dann schon richtig sicher ist, kann an einem der Ensembles der Musikschule teilnehmen. Schülerinnen und Schüler (aber natürlich auch alle Musikbegeisterten, die keinen Instrumentalunterricht nehmen) können bei den Ensembles mitmachen.

Weitere Angebote der Jugendmusikschule

Der reguläre Unterricht wird noch durch das Angebot von Gruppenunterricht in Gehörbildung und Musiktheorie vervollständigt, das bei gehobenen Ansprüchen im Bereich der Studienvorbreitenden Ausbildung (in Kombination mit notwendiger Instrumental-/Vokalausbildung) dazu genutzt werden kann, sich auf eine Aufnahmeprüfung zum Studium an einer Musikhochschule vorzubereiten. 

Der bundesweite Musikwettbewerb „Jugend musiziert“ wird in der Region Hameln seit über 30 Jahren von der Jugendmusikschule organisiert. Hier treffen sich an einem Wochenende begeisterte junge Musiker zum musikalischen Wettstreit vor einer professionellen Jury. Einige qualifizieren sich zur 2. Stufe, dem Landeswettbewerb und die Besten schaffen dort den Sprung in den Bundeswettbewerb.

Wilhelm-Homeyer-Musikschule
Im Backsteinhaus der Jugendmusikschule werden die jungen Musiker ausgebildet.