Hier wird es richtig bunt ...

Denn an der Jugendkunstschule wird mit vielen verschiedenen Materialien, Formen und Farben gearbeitet. Kinder und Jugendliche können hier ihrer Kreativität und Phantasie freien Lauf lassen und ihre ganz eigenen kleinen und großen Kunstwerke erschaffen.

Aber natürlich ist das Malen und Zeichnen an der Jugendkunstschule kein bloßes Gemansche mit Tusche. Spielerisch lernen die Kinder das bewusste Verwenden von Farben und Formen. Und gerade das Selbermachen und -gestalten in einer zunehmend digitalisierten Welt ist für viele Kinder etwas ganz Besonderes. Dazu kommen sie auch in Gruppen zusammen – und das fördert die Teamfähigkeit der jungen Künstler.

Die Kurse an der Jugendkunstschule sind nach Altersgruppen gegliedert und finden immer wöchentlich statt (außer in den Sommerferien). Da die Inhalte der Gruppen allerdings nicht aufeinander aufbauen, können Kinder und Jugendliche auch ohne Vorkenntnisse angemeldet werden. Die Anmeldung ist immer zum Schuljahresbeginn möglich.

Besondere Wertschätzung erfahren die Kunstwerke der jungen Teilnehmer in den regelmäßig stattfindenden Ausstellungen. Hier können die kleinen Künstler ihre Werke in der Öffentlichkeit präsentieren.

Wer kann bei der Jugendkunstschule mitmachen?

Die kreativen Angebote richten sich an Kinder ab vier Jahren und Jugendliche aller Altersstufen. Pro Gruppe können acht bis 15 Kinder mitmachen. Je nach Gruppe werden individuelle Schwerpunkte gesetzt und natürlich auch Wünsche und Vorstellungen der Kinder berücksichtigt.

Welche Gruppen gibt es?

"Kleine Kleckse" (4 – 6 Jahre)

Hier wird noch viel gemeinsam gebastelt. Die kleinen Künstler malen mit Finger- oder Temperafarben, basteln mit Recyclingmaterialien, drucken mit Styreneplatten, bauen und experimentieren ihre eigenen Werke.

"Kunterbunt" (6 – 8 Jahre) und "Kreativkids “ (8 –10 Jahre)

Diese Kurse bieten Kindern im Grundschulalter den Freiraum, gemeinsam und teilweise auch über einen längeren Zeitraum an aufwändigeren Kunstwerken zu arbeiten. Mit viel Phantasie und Experimentierfreude lernen die Kinder neue Techniken und Materialien kennen: beispielsweise verschiedene Drucktechniken, Arbeit an der Staffelei, Tonarbeiten, Seidenmalerei und Aquarell.

"Junge Wilde" (10 –12 Jahre) und  "ArtHouse" (ab 12 Jahre)

Ohne Druck und Leistungsbewertung können sich die Jugendlichen hier ausprobieren: mit Bleistift, Feder oder Kohle auf dem Papier oder mit Acrylfarbe auf Leinwand. Zudem können Architekturmodelle oder Gipsskulpturen, Holz- und Metallarbeiten gemacht werden und auch Filzen und Batiken wird von vielen Jugendlichen gern gewählt.

Was kosten die Kurse und wo finden sie statt?

Für ein Schuljahr kosten die Kurse für jedes Kind 205 Euro. Die Kosten für das Unterrichtsmaterial sind hier bereits enthalten. Alle Hamelner Einwohner, die einen Berechtigungsnachweis vorlegen können, erhalten eine Ermäßigung von 50 Prozent. Zudem gibt es einen Geschwisterrabatt. Gemalt, gezeichnet und gebastelt wird immer in der Kurie Jerusalem an der Alten Marktstraße 20.

Wie kann ich mein Kind anmelden?

Die Anmeldungen für die Jugendkunstschule laufen über die Abteilung 64 Musik- und Kunstschule, Geschäftsstelle Jugendkunstschule, Waterloostraße 10, 31785 Hameln. Weitere Informationen bekommen Sie unter 05151/202-1281. Das Anmeldeformular finden Sie im oben unter "Wichtige Downloads"