Kleine Künstler-Oase nahe Paris

Nur 14 Kilometer von der französischen Landeshauptstadt entfernt, liegt die Heimat vieler Maler, Bildhauer, Schriftsteller und Musiker. Saint-Maur-des-Fossés gilt unter Künstlern als Stätte der Inspiration. Sie alle tragen dazu bei, dass die Stadt heute als Kulturhochburg gilt. 

Einzigartig ist die französische Stadt auch durch ihre Lage: Eingebettet vom Fluss Marne liegt sie wie eine Insel in einer Flussschleife. Durch die direkte Nähe zum Fluss sind in Saint-Maur-des-Fossés die verschiedensten Wassersportarten beliebt. Bis ins 19. Jahrhundert existierten im heutigen Saint-Maur-des-Fossés noch sieben verschiedene Dörfer: Adamville, Le Parc, La Varenne, Saint-Maur-Créteil, Champignol, La Pie, le Vieux Saint- Maur und les Mûriers. Sie wurden zur heutigen Stadt mit 75.000 Einwohnern zusammengefasst. Ihre Namen finden sich heute in den Bezeichnungen der einzelnen Stadtteile wieder.

Die französische Stadt pflegt zahlreiche Partnerschaften. Hameln ist die drittälteste Städte-Freundschaft. Eine weitere deutsche Partnerstadt Saint-Maur-des-Fossés ist Pforzheim.

Weitere Informationen über Saint-Maur-des-Fossés finden Sie unter www.saint-maur.com