Ihr Zugang zu geförderten Mietwohnungen

Um mit öffentlichen Mitteln geförderte Mietwohnungen beziehen zu dürfen, brauchen Sie einen Wohnberechtigungsschein (B-Schein). Unsere Wohnberechtigungsscheine gelten nur in Niedersachsen und sind ein Jahr gültig.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Der Antragsteller und seine Haushaltsangehörigen müssen bestimmte Einkommensgrenzen einhalten.

Welche Unterlagen benötige ich?

Antragsformulare:

Persönliche Unterlagen:

  • Verdienst-/Gehaltsabrechnungen der letzten 12 Monate
  • Aktuelle Bescheide über die Gewährung von
  1. Renten/Pensionen
  2. Arbeitslosengeld (komplett mit Berechnung)
  3. Grundsicherung
  4. Elterngeld
  5. Unterhaltsleistungen
  • Nachweis über das Einkommen aus selbständiger Tätigkeit
  • Nachweis über erhöhte Werbungskosten / Aufwendungen
  • Personalausweis / Pass (wenn nicht in Hameln gemeldet)
  • Aufenthaltskarte/-erlaubnis
  • Schwerbehindertenausweis
  • Heiratsurkunde
  • Mutterpass
  • Nachweise über die Aufwendungen zur Erfüllung von Unterhaltsverpflichtungen

Was kostet die Bearbeitung des Antrages?

Die Gebühr für die Erteilung eines Wohnberechtigungsscheines beträgt zur Zeit 18 Euro. Ob diese Gebühr zu zahlen ist, hängt jedoch von der Höhe des Einkommens ab.

Muss ich einen Termin vereinbaren?

Nein. Eine vorherige telefonische Kontaktaufnahme ist jedoch empfehlenswert, da jeder Antrag individuell ist und sich das auch in den erforderlichen Unterlagen widerspiegelt